Mai News

Ich habe mich zum Sonnenbad auf den Hof gestellt

und natürlich für euch auch im Mai die Lage gecheckt.......



Die 2b war im grünen Klassenzimmer zu Gast.


Zum Abschluss des Themas Wiese in Klasse 1 sind tolle Wiesenmandalas entstanden:

Die Giraffenkinder der 3b arbeiteten über mehrere Wochen an ihren Tierreferaten. Zunächst schien dieses Projekt als große Herausforderung und für manche kaum zu bewältigen. Nach intensiver Arbeit mit Büchern und Texten präsentierten alle Kinder wunderbare Vorträge. Es war schön zu sehen, wie stolz sie auf sich und ihre Arbeit danach waren. Nicht nur die Erarbeitung wurde geübt, sondern auch das Präsentieren und Feedback geben. So waren nach diesen Wochen alle um etliche Erfahrungen reicher.









Die Klassen 3 besuchten das Wasserwerk in Münster begleitend zum Thema Wasser im Unterricht.

Inhalte der altersgerechten Führungen waren:

  • Wie funktioniert die Stuttgarter Wasserversorgung?




Hier sieht man ein Rohr, durch das das Wasser in Stuttgart fließt.


  • Was ist ein Wasserkreislauf?

  • Praktische Versuche zur Wasseraufbereitung

Die Versuche begeisterten natürlich am meisten:






Das Highlight zum Schluss: Der Wassertropfen als Schlüsselanhänger.




Am 8. Mai war Muttertag. Die Klassen 3b und 3c dachten sich eine ganz tolle Muttertagskarte aus. Es wurde gedruckt. Hierfür musste man sich zunächst ein einfaches Motiv ausdenken. Dieses wurde danach in eine Polyplatte geritzt. Mithilfe dieses Druckstockes - der mit Farbe eingewalzt wurde, wurden die Motive aufs Papier gedruckt. Das Spannende daran war: Die geritzte Linie bleibt auf dem Druck später weiß. Schaut selbst:












Die Papas werden natürlich auch bedacht. Am 26. Mai ist Vatertag:




So richtig unter die Haut gehen die liebevollen Texte....








Erinnert ihr euch an die Kaulquappen aus den April News? Wahnsinn, sie entwickelten nun schon Hinterbeine.




Im Garten hinter dem Schulgebäude fand ich in den Hochbeeten schon einige Pflanzen. Habt ihr eine Idee, was hier so wächst? Ich schaute bei den Kindern der 2. Klasse aus dem Themenangebot "Garten" vorbei, die hier seit diesem Schuljahr jede Woche fleißig gärtnern und Gemüse und Kräuter pflanzten. Auf eine erste Kostprobe freu ich mich schon. Die kleinen Gärtner erzählten mir sogar, dass im Vogelhäuschen an der Gartenhütte schon Vögel nisteten. Ist das nicht cool?







Seit diesem Schuljahr ist es am Freitagnachmittag immer etwas lauter


im Schulgebäude, vielleicht habt ihr das ja schon gehört. Grund dafür sind die 15 Schüler:innen der 2. Klassen, die an der neuen Blockflöten-AG teilnehmen.

Hier lernen sie nicht nur, wie man verschiedene Töne auf der Blockflöte spielt, sondern auch, wie man Noten schreibt und wie man am besten gemeinsam in der Gruppe spielt. Es soll sich ja auch schön anhören. Auch im nächsten Schuljahr soll es wieder eine Blockflöten-AG geben. Vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren? Den 15 Schüler:innen scheint es jedenfalls sehr viel Spaß zu machen.






In den 3. Klassen wurden ganz liebevolle Sockenspielfiguren in mühevoller Arbeit hergestellt. Gerade laufen die Proben für die selbstgeschriebenen kleinen Theaterstücke an.

Da könnt ihr euch richtig auf die Juni News freuen. Ich werde mir die Stücke anschauen und welche für euch auswählen.


In diesem Schuljahr finden in der Koopertaion GES - Gemeinschaftserlebnis Sport zwei Projekte bei uns an der Schule statt.

Selbstbehauptungskurse sind ein bedeutender Baustein im Gesamtkonzept zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen Gewalt. Um im Ernstfall oder in einer bedrohlichen Situation richtig und vor allem schnell reagieren zu können, muss das richtige Verhalten eingeübt werden. Den Schülern wird vermittelt, dass Selbstbehauptung alle Bereiche des Alltags betrifft und lange vor dem Abwehren von Übergriffen einsetzt. Grundlage dessen ist ein sicheres und selbstbewusstes Auftreten, das mit den Teilnehmern spielerisch eingeübt wird. Die Teilnehmer werden dazu befähigt, Gefahren zu erkennen und im Ernstfall über ein angemessenes Verhaltensrepertoire zu verfügen.

Das „Wehr dich mit Köpfchen“-Angebot richtet sich an Kinder der Klassen 3 und 4 an Grundschulen. Die Kurse setzen sich aus Theorie- und Praxiseinheiten zusammen und finden in Kooperation mit dem Regierungspräsidium Stuttgart und dem Referat Prävention des Polizeipräsidiums Stuttgart statt.

Zum einen in den 4. Klassen "Wehr dich mit Köpfchen" und in der ersten Klasse "Nein heißt Nein".


Mithilfe dieses Projektes wurden die Schüler:innen der 1d von Frau Kolb vom GES spielerisch zur Fähigkeit der Selbstbehauptung sensibilisiert.








Im Sachunterricht stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a im Rahmen der Einheit „Erfinder und Erfindungen“ einfache rollfähige Räderfahrzeuge her. Nachdem wichtige Bauteile eines Fahrzeuges besprochen wurden, bauten die Kinder aus Alltagsmaterialien Räderfahrzeuge. Anschließend wurde auf dem Schulhof die Fahrtauglichkeit dieser Fahrzeuge überprüft. Zum Abschluss durften sich die Kinder der Klasse 4a überlegen, wie sie an ihre selbstgebauten Räderfahrzeuge einen Antrieb anbringen können.


Das waren die Mai News - freut euch schon mal auf die Ferien, die kommen ja bald.

Euer