top of page

Im Hattenbühlchen wird Gelee gekocht


Was da wohl für eine Frucht drin war? Die Kinder der 3. Klassen fühlten und gaben ihren Tipp ab.... Apfel, Birne, Nektarine oder Mandarine.


Aber alles war nicht richtig, denn es war eine Quitte.


Schnell war klar, dass man aus dieser harten Frucht keine Marmelade, sondern besser Gelee kocht. Dazu musste zuerst der Flaum abgewischt werden. Danach wurden die Quitten gewaschen und in kleine Stücke geschnitten.

Das konnten nur die Erwachsenen machen.



Anschließend wurden zwei Möglichkeiten aufgezeigt, wie man den Fruchtsaft erzeugen kann.

Entweder, die Quitten werden im Wasser weich gekocht und danach tropft der Saft durch ein Sieb, was sehr lange dauert. Dies sieht man hier:


Mit Hilfe eines Entsafters geht es einfacher. Das sieht man hier:


Damit die Drittklässer gleich das Quittengelee kochen konnten, haben helfende Hände im Vorfeld schon zu Hause den Fruchtsaft vorbereitet. Daaaaanke.



Saft, der lange einkocht, ist dunkler.



Nun wurde die richtige Menge Saft im Verhältnis zum Gelierzucker abgemessen und danach in den Topf gegossen. Der Gelierzucker wurde unter Rühren ebenfalls hinzugegeben.



Das "Gemisch" musste nun zum Kochen gebracht werden und 4 Minuten unter ständigem Rühren einkochen.


Danach durfte jedes Kind sein Gelee mit Hilfe eines Trichters ins Gläschen abfüllen.



Zum Schluss wurden die Gläschen "gestürzt", um ein Vakuum zu erzeugen, damit das Gelee haltbar ist.




Klasse 3a Klasse 3c


Am nächsten Morgen gab es ein "Probiererle" Frühstück mit Hefezopf und Bauernbrot.




Meistens wurden dafür 5 von 5 Sternen vergeben.



Einweihung des Hattenbühlchens

Die Drittklässler, die PäFas und die Lehrkräfte stimmten Anfang der 2. Schulwoche über den neuen Namen ab.

Am Freitag, den 22.9.23 wurde der neue Name bei einer kleinen Feierlichkeit enthüllt.





Die Kinder konnten ihre Eltern, Omas und Freunde durch ihre Klassenzimmer und die Räumlichkeiten der Betreuung führen. Neben einer Tombola gab es Kaffee und Kuchen.




In den Klassenzimmern wurden Stationen angeboten.


Man konnte seinen Fingerabdruck auf dem Klassentier hinterlassen....

........... sich einen Button basteln.....





....... einen Drachen oder das Klassentier aus Ton ausstechen.......


..... sich ein Eis holen...


..... sich an der Fotowand fotografieren lassen....



Das Team des Hattenbühlchens:




























Ausführliche Informationen der Projektgruppe zur Auslagerung von Klassen an die Föhrichschule können Sie hier herunterladen.


elternbrief_2023_02_03
.pdf
PDF herunterladen • 482KB

Comentários


bottom of page