Hattenbühlschule

Linzer Straße 90

70469 Stuttgart

Fon 0711-21634380

Fax 0711-21634381

info@hattenbuehlschule.de

Ausflug zum Hundertwasserhaus nach Plochingen, Klasse 4a

Am 27.2.19 fuhren wir zuerst mit der Stadtbahn und dann mit dem Zug nach Plochingen. Beinahe sind wir am Hauptbahnhof mit dem falschen Zug gefahren, aber wir haben es rechtzeitig gemerkt.


Vom Plochinger Bahnhof liefen wir bis zum Treffpunkt. Dort holte uns die Stadtführerin ab und wir gingen zusammen zum Hundertwasser-Haus. Es sah toll aus und war sehr groß. Es hat auch einen großen Innenhof. Erst standen wir an der Treppe und die Frau hat uns erklärt, dass die Treppen schon immer so schief und krumm waren. Friedrich Hundertwasser hat das so gewollt. Auch das Geländer war nicht gerade, sondern wellig wie Wasser. Hundertwasser mochte nämlich Wasser vor allem Regen. Deswegen nannte er sich auch Regentag als ein Vorname.


Danach sahen wir viele Säulen, die alle anders waren. Es gab auch ein Bild von Friedricht Hundertwasser am Haus. Im Hof sahen wir die vielen verschiedenen Fenster. Die Frau erzählte uns vom Fensterrecht: jeder darf sein Fenster solange sein Arm reicht gestalten wie er will.


Es gab auch einen großen Turm mit schönen goldenen Kugeln und Bäume wuchsen aus den Fenstern.

Anschließend gingen wir einmal um das Haus herum und schauten auf der anderen Seite rein und die Führerin erzählte uns noch mehr über Friedrich Hundertwasser. Dann durfen wir selbst Fenster mit Kreide auf den Boden malen. Die spritzten wir dann nass und die Farben wurden „dunkelbunt“. So nannte das Hundertwasser.


Nun liefen wir wieder zum Bahnhof und fuhren mit der S-Bahn und der Stadtbahn nach Feuerbach gingen und den anstrengenden Berg wieder zur Schule. Das war ein toller Ausflug.